Hilfseinsatz in Sumbawanga- Tansania im Oktober 2019

Im Oktober 2019 war ein Team von Kids and Poors Eyes International e.V.  unter der Leitung von Dr. Thomas Schwarz zu einem Hilfseinsatz in Sumbawanga Tansania.

 Sumbawanga ist die Hauptstadt der abgelegenen Region Rukwa im Südwesten von Tansania. Hier war bis 2017 eine sehr schlechte augenärztliche Versorgung – ein Augenarzt versorgte 3 Millionen Einwohner. Der Plan, hier eine Verbesserung langfristig zu erreichen, wurde vom deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit in Zusammenarbeit mit Interplast Deutschland geboren. Interplast Deutschland organisiert schon seit 10 Jahren im kirchlichen Atiman Hospital in Sumbawanga zweimal im Jahr einen Monat dauerende Operationseinsätze, bei denen Missbildungen, Unfallfolgen und Fehlbildungen von deutschen Spezialisten operiert werden. In diese Infrastruktur passte eine augenärztliche Ergänzung im Anschluss an diese Op-wochen. Seit November 2017 fährt ein Augenarztteam aus Deutschland jeweils im Herbst und im Frühjahr für 2 Wochen zu einem Einsatz dorthin. Ziel ist es, Bedürftige kostenlos zu untersuchen und zu behandeln und falls erforderlich zu operieren. Dies geschieht unter der Leitung des Bonner Augenarztes Dr. Paust vom Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit. Geplant ist, vor Ort Augenkrankenschwestern und Pfleger, Kataraktoperateure und Augenärzte auszubilden, um langfristig die Versorgung der Bevölkerung mit einheimischen Augenspezialisten zu gewährleisten. 

Im diesjährigen Herbsteinsatz waren die ersten 19 ausgebildeten Augenkrankenschwestern und die erste Kataraktoperateurin nach ihrem ersten Ausbildungsjahr im Hilfseinsatz. Die Leitung der geplanten Augenklinik wird der Arzt Kenneth Yona in 2 Jahren übernehmen, dessen Ausbildung zum Augenarzt von unserem Verein wesentlich finanziert wird.

Im Jahre 2018 war Dr. Andreas Künster schon zum Einsatz in Sumbawanga – in diesem Jahr war Dr. Thomas Schwarz in Begleitung der Op Schwester Annette Kaiser mit vor Ort. Ziel dieses Einsatzes war es einheimische Operateure in der modernen Phakooperationsmethode (Kleinschnittoperation mit Ultraschallzertrümmerung der getrübten Linse) zu schulen. 

Zufrieden können alle auf einen arbeitsreichen Einsatz zurückblicken- in 2 Wochen wurden 848 Patienten untersucht, davon wurden 241 am Auge operiert. Die ausgebildeten Eye-Nurses bestanden ihre Bewährungsprobe hervorragend. In besonderer Erinnerung bleiben uns schwere Erkrankungsbilder von Kindern- z.B ein 6 monatiger Säugling mit bösartigen Tumoren in beiden Augen und mehrerer Kinder mit schwersten Augenverletzungen, denen Dank unserer Hilfe das Augenlicht gerettet werden konnte.

Auf der Rückfahrt  nach Deutschland besuchten wir das Behindertenheim in Katumba, wo mit Mitteln des Vereins für die Kinder eine komplett neue Infrastruktur für ein lebenswertesn Dasein geschaffen wurde. Neue Küche, renovierte Schlafsäle mit neuen Betten, neue sanitäre Anlagen und behindertengerechte Verbindungswege zwischen den Gebäuden zeigen, dass die Gelder hervorragend eingesetzt sind. Besonders groß war die Freude der Kinder über die Spielgeräte -Schaukel, Rutsche usw.-, die ein Schmied vor Ort für große und kleine Kinder gefertigt hatte. Wir sahen auch die Erfolge der krankengymnastischen Behandlungen bei den schwerbehinderten Kindern, die von unserem Verein finanziert, von der Krankengymnastin Frau Elisabeth Makala durchgeführt werden.

 Der Kontakt nach Tansania war vor 5 Jahren durch Frau Makala entstanden. Frau Makala war als alleinerzeihende Witwe und Mutter von 4 Kindern durch grauen Star erblindet und konnte ihren Beruf im Krankenhaus in Mbeya nicht mehr ausüben. Frau Makala wurde hier in Bernkastel-Kues durch Vermittlung von Prof Hinz aus Mühlheim kostenfrei erfolgreich operiert- hier wurde die Verbindung zu den Hilfseinsätzen in Tansania geboren.

Wir danken allen Freunden und Förderern des Vereins Kids and Poors Eyes International e.V. für die großherzigen Spenden, mit denen bedürftigen Kindern und Blinden in der Dritten Welt geholfen werden kann.


Spendenkonto: Kids and Poors Eyes International e.V. Traben-Trarbach
Raiffeisenbank Bernkastel-Wittlich
IBAN 42 5876 0954 0005 8600 00   BIC -GENODED1WTL