2012 Mali

Unter diesem Leitmotiv fand im Februar 2012 vom 12.2 bis zum 19.2. eine „ Woche des Sehens“ in SEVARE in Mali / Westafrika statt. Gemeinsam wurde diese „Woche des Sehens“ von der Universitätsaugenklinik IOTA in Bamako, dem LIONS Club Phönix aus Bamako, dem Verein Kid s and Poor s Eyes International e.V. aus Traben Trarbach und der Malihilfe e.V. organisiert und durchgeführt.

Unter diesem Leitmotiv fand im Februar 2012 vom 12.2. bis zum 19.2. eine „Woche des Sehens“ in SEVARE in Mali / Westafrika statt. Gemeinsam wurde diese „Woche des Sehens“ von der Universitätsaugenklinik IOTA in Bamako, dem LIONS Club Phönix aus Bamako, dem Verein Kid s and Poor s Eyes International e.V. aus Traben-Trarbach und der Malihilfe e.V. organisiert und durchgeführt. Der Verein Kid s and Poor s Eyes International e.V. hatte in Sevare in Mali die Räumlichkeiten der neuen Augenklinik „ Pere Bardenhewer“ von der Caritas Mali angemietet, um diese „Woche des Sehens“ unter optimalen Bedingungen durchführen zu können.

In dieser Woche wurden nach festlicher Eröffnung durch den Landesgouverneur und den Bischof G. Fonghoro als Hausherr der Klinik über 3000 bedürftige Patienten kostenlos auf Augenerkrankungen untersucht und behandelt. Fehlsichtige erhielten kostenlos passende Brillen angepasst, Erkrankungen wurden mit Medikamenten behandelt und über 200 am grauen Star erblindete Patienten wurden von einheimischen Augenärzten und dem Team von Dr. Thomas Schwarz aus Bernkastel operiert. Für über 20000 Euro hatte der Verein Kids and Poors Eyes International e.V. , dank großzügiger Spenden, Operationsmaterialien und Medikamente mitgebracht und so eine kostenlose Behandlung ermöglicht. Aus der Augenklinik in Bamako waren 25 Studenten der Optometrie mit ihren Lehrern gekommen und hatten die Sehteste durchgeführt und die Brillen angepasst.

Möglich war der problemlose Ablauf des gesamten Malieinsatzes nur durch die perfekte Vorbereitung, Planung und Mithilfe von Herrn Brucker und seinen Mitarbeitern von der Malihilfe e.V. Dies war der zweite gemeinsame Einsatz der beiden Vereine in diesem armen westafrikanischen Land. Im Rahmen dieser Reise besuchte Herr Brucker Ortschaften und Projekte in verschiedenen Regionen Malis- über diese Projektreise wird noch gesondert berichtet werden. Wir danken nochmals allen großzügigen Spendern, die diesen humanitären Einsatz ermöglicht haben. Im Oktober ist der nächste Einsatz in Namibia vorgesehen – die Planungen laufen bereits.